Schwermetall Sanierung in der Schweiz


Professionelle Entsorgung von Schwermetallen durch DS-Projekte|Schweiz

In Gebäuden sind häufig schwermetallhaltige Anstriche, Leuchtmittel, imprägnierte Holzbauteile und Spenglerdetails (Bleilappen, Rinnen, Fallrohre etc.) anzutreffen.

Was sind Schwermetalle?

Schwermetalle nennt man Metalle ab einer Dichte von 5 g/cm³. Blei, Zinn, Nickel, Cadmium, Cobalt, Quecksilber. Sie sind giftig. Blei gehört mit seinen Verbindungen zu den stärksten Umweltgiften. Besonders gefährlich ist die Aufnahme kleiner Bleimengen. Eine mögliche Folge ist die „Blutkrankheit“, die sich in Müdigkeit, Appetitlosigkeit, schmerzhaften Koliken und Muskelschwäche äußert.

Egal ob Blei, Chrom, Zink, Nickel oder Quecksilberanwendung! Schwermetalle sind giftig. In Gebäuden sind häufig schwermetallhaltige Anstriche, Leuchtmittel, imprägnierte Holzbauteile und Spenglerdetails (Bleilappen, Rinnen, Fallrohre etc.) anzutreffen. Die Sanierung sollte immer von einem Fachmann ausgeführt werden. Wir sanieren Ihr Schwermetallvorkommen nach den Vorgaben fachgerecht und entsorgen die Abfälle nach dem Reglement der TVVA.



Gesundheitsschäden durch Schwermetalle vermeiden!

Blei ist extrem gesundheitsschädlich. Cadmium und Chromate können Krebs verursachen. Organische Zinnverbindungen wirken fortpflanzungsschädlich. Schwermetalle reichern sich in der Nahrungskette an und das macht sie besonders gefährlich.